Vertretung Arbeitnehmer +++ Fachanwälte für den Betriebsrat +++ elf Fachanwälte für Arbeitsrecht +++ jahrzehntelange Erfahrung +++

Seminar-Archiv

2G und 3G im Betrieb

2G und 3G im Betrieb

Was gilt es als Betriebsrat zu beachten?

Das Webinar behandelt die Frage, was das 2-G-Modell und das 3-G-Modell für die Arbeitswelt bedeutet und worauf Betriebsräte besonders achtgeben sollten. Es sollen die rechtlichen Grenzen eines 2-G-Modells oder 3-G-Modells in der Arbeitswelt beleuchtet werden und der betriebspolitische Umgang mit diesem Themenkomplex diskutiert werden. Ferner soll auf tagesaktuelle Entwicklungen insbesondere die Diskussion um ein Fragerecht nach dem Impfstatus eingegangen werden.

Im Webinar werden insbesondere folgende Fragen behandelt:

  • Darf der Arbeitgeber erfassen wer geimpft ist?
  • Darf der Arbeitgeber die Kenntnis des Impfstatus bei einer freiwilligen Offenbarung durch den Mitarbeiter nutzen?
  • Kann der Arbeitgeber 2G oder 3G für den gesamten Betrieb oder bestimmte Bereiche einführen?
  • Welche arbeitsrechtlichen Nachteile können nicht geimpften und nicht genesenen Beschäftigten drohen, z.B. Versetzung, personenbedingte Kündigung?
  • Was passiert, wenn der Arbeitgeber die Mitarbeiter aufgrund der Kundenanforderungen nach 2G nicht mehr einsetzen kann?
  • Welche „Vorteile“ für Geimpfte und Genesene sind zulässig?
  • Gelten für Geimpfte und Genesene alle Corona-Schutzmaßnahmen (Maske, Abstand, Testung,) oder können sie herausgenommen werden?
  • Wie kann der BR mit Mitarbeitern umgehen, welche die Corona Maßnahmen nicht befolgen wollen und an ihrer freien Entscheidung sich nicht impfen lassen zu wollen, festhalten?


Homeoffice-Pflicht und Corona-Arbeitsschutz (Febr. 2021)

 

BR-Infonachmittag Corona und Arbeitsrecht Jahr 2021

  • Kinderkrankentage und Kinderkrankengeld
  • Arbeitsschutz und Homeoffice
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Homeoffice vs. Datenschutz
  • Verlängerung des § 129 BetrVG
  • Verlängerung der Zugangserleichterung Kurzarbeit (und trotzdem Kündigung?)
  • Urlaub in Risikogebieten – Folgen für die Entgeltfortzahlung
  • Verlängerung der steuerfreien Corona-Zulage


Back to work während Corona – Handlungsfelder des Betriebsrates – Juni 2020

Arbeitsrecht und Rückkehr ins Büro in Zeiten von Corona

Was ist in Zeiten von Corona zu berücksichtigen?

  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Aufgaben und Tätigkeitsfelder des Betriebsrats
    Schutzmasken, Abtrennung von Arbeitsplätzen, Lüftungskonzept, versetzte Arbeitszeiten, Umgang mit Arbeitsmitteln, Homeoffice/mobiles Arbeiten, Datenerfassung
  • FAQ – regelmäßige Fragen aus Arbeitnehmersicht
    Muss ich wieder in den Betrieb? Darf AG Home-Office Anordnen – bzw. einfach wieder beenden?
  • Habe ich einen Anspruch auf Anpassung der Arbeitsumgebung oder der Arbeitszeit?
  • Muss ich ein Negativattest beibringen oder einen Immuntest absolvieren? Muss ich mich vom Betriebsarzt untersuchen lassen?
  • Was mache ich, wenn ich wegen Schließung der Kita/Schule nicht arbeiten kann?

Unterlage als PDF hier downloaden






Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb (Rechtsprechung des BAG) / Arbeitsrecht im betrieblichen Eingliederungsmanagement (bEM)

Themen u.a.:

  • Ziele des bEM
  • Wer ist wann verpflichtet bEM durchzuführen
  • Personenbedingte Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit
  • Rechtsprechung des BAG zur krankheitsbedingten Kündigung und bEM
  • Anforderungen gemäß Rechtsprechung an bEM Verfahren
  • Umsetzung der Maßnahmen
  • Datenschutz / Einwilligung
  • Betriebsrat und Datenschutz
  • Fälle
  • Sonstige Problem und Fragen
  • Betriebsvereinbarung bEM

Seminarskript „Arbeitsrecht im betrieblichen Eingliederungsmanagement (bEM)“ als PDF herunterladen

Seminarskript „Gesundheitsschutzthemen“ als PDF herunterladen

Seminarskript „Mitbestimmungsrecht nach dem ArbSchG“ als PDF herunterladen


Arbeitszeit und Einigungsstelle

Themen u.a.:

Einführung zur Arbeitszeit

  • Flexibilisierungsinteresse des Arbeitgebers
  • Arbeitszeitsouveränität des Arbeitnehmer

Einigungsstellenverfahren

  • Zuständigkeit
  • Beschluss des BR
  • Vorbereitung der Einigungsstelle
  • Entscheidungsgrundlage der Einigungsstelle

Was kann durchgesetzt werden

  • Spruchkompetenz der Einigungsstelle
  • 1. Gleitzeitregelungen
  • 2. Flexible Arbeitszeit
  • 3. Arbeitszeitkonten
  • 4. Mehrarbeit
  • 5. Schichtarbeit
  • 6. Eilfallregelung / Mehrarbeit
  • 7. Bereitschaftsdienst
  • 8. Umkleidezeiten
  • 9. Reisezeiten
  • 10.Erreichbarkeit

Konsequenzen

  • Keine Angst vor der Einigungsstelle
  • Gute Vorbereitung
  • Rechtliche Unterstützungsmöglichkeiten nutzen

Seminarskript als PDF herunterladen



Urlaubsrecht – neue Rechtsprechung des EuGH

Nach neuester Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) kann der Anspruch auf Mindesturlaub (4 Wochen) nicht mehr verfallen. Der Arbeitgeber muss vielmehr ausdrücklich auf Resturlaubstage und den möglichen Verfall hinweisen. Diese Rechtsprechung ist inzwischen auch vom Bundesarbeitsgericht (BAG) übernommen worden.

Skript unseres Infoabends als pdf


Betriebliches Eingliederungsmanagement

Betriebliches  Eingliederungsmanagement – Grundzüge und Mitbestimmung des  Betriebsrats

Themen u.a.:

  • Wortlaut des $ 84 SGB IV, Begriff, Voraussetzungen
  • Vorteile des betrieblichen  Eingliederungsmanagements
  • Beteiligung des Betriebsrats  und derSchwerbehindertenvertretung
  • Rechtsfolgen bei Nichteinführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

Seminarskript als PDF herunterladen





Der Weg zur ordnungsgemäßen Vergütung

Der Weg zur ordnungsgemäßen Vergütung – Werkzeuge für den Betriebsrat, insbesondere §§ 87, 99 BetrVG

Themen u.a.:

  • Entgeltgestaltung gemäß § 87 Abs. 1 Ziff. 10 und 11 BetrVG
  • Möglichkeiten des BR gemäß § 99 BetrVG bzgl. korrekter Eingruppierung
  • Verteilungssystem, § 87 Abs. 1 Ziff. 10, 11 BetrVG
  • Tarifvertragliche Vorgaben für Entgeltsystem
  • Inhalt eines Entgeltsystems
  • Leistungsentgelt § 87 Abs. 1 Ziff. 11 BetrVG
  • Wirkungsweise eines Entgeltsystems
  • Der praktische Fall

Seminarskript als PDF herunterladen


Entgelttransparenzgesetz

Themen unter anderem:

  • Ziel: Lohngerechtigkeit
  • Maßnahmen
  • Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit“
  • Individueller Auskunftsanspruch
  • Berichtspflicht zur Gleichstellung und Entgeltgleichheit
  • Aufforderung zur Durchführung von Prüfverfahren

Seminarskript als PDF herunterladen




Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung